Gemeindekirchenrat

Gemeindebeitrag

Die Kirche wird nicht aus Geld gemacht – und wir wären froh, wenn es das leidige Thema nicht gäbe. Aber ohne geht es nun einmal nicht. Deswegen danken wir allen, die schon auf unseren Bittbrief reagiert haben oder es demnächst noch machen wollen.
Wir haben die Empfehlung des Gemeindebeitrages etwas erhöht, weil das schon viele Jahre nicht gemacht wurde.
Aber es bleibt dabei: Sie entscheiden selbst, was Ihnen die kirchliche Arbeit wert ist.

INFORMATIONEN

Das Nebengebäude des Pfarrerhauses (Remise) Westendorf 20 wurde im März dieses Jahres vollständig abgerissen.
Vorausgegangen waren lange Überlegungen mit Statikern und Denkmalschutz, ob der Fachwerkbau noch zu retten sei. Denn immerhin handelt es sich um ein Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. Allerdings ergaben die Untersuchungen einen so schlechten Zustand, dass eine Rettung ausgeschlossen werden musste. Als Erinnerung erhalten wir einen Torbalken mit der eingeritzten Jahreszahl 1706. Die Lücke zum Nachbargrundstück wird mit einer Natursteinmauer geschlossen, als Lager- und Abstellraum wird nun das Erdgeschoss des Glockenturms genutzt.
Die Domtürme werden saniert und mit einer neuen Eindeckung aus Kupfer versehen (Südturm: 2017, Nordturm 2018). Die Maßnahme wird verantwortet und finanziert von der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt (ca. 500.000 EURO).
Das Westportal muss wegen dieser Maßnahme über längere Zeit geschlossen bleiben. Zu Gottesdiensten, Andachten und Konzerten wird der Zugang über das Westportal allerdings weiter möglich sein.

Seit der Aprilsitzung haben wir wieder eine Jugendvertretung im Gemeindekirchenrat.
Yvonne Großmann hat sich dazu bereiterklärt und wurde vom Gremium einstimmig berufen. Sie wird an den Sitzungen beratend teilnehmen und mit Sicherheit manches Gute aus Sicht der jüngeren Generation beitragen. Wir danken ihr für die Bereitschaft und wünschen ihr Gottes Geleit.


Die Läutanlage der Moritzkirche wird automatisiert.
Bisher wurde das elektrische Geläut immer mit der Hand eingeschaltet. Mit der nachzurüstenden Technik können die Glocken sowohl für ein ganzes Jahr (Sonnabend-Läuten) als auch von Woche zu Woche (Beerdigungen) programmiert und sogar mit einer Fernsteuerung bedient werden.


25 Jahre Wiederaufbau der Laurentiuskirche.
Erinnern Sie sich noch? Mit dem Aufruf „Mach dich ran“ warb der mdr vor 25 Jahren in einer spektakulären Aktion um Hilfe für den Wiederaufbau der vom Krieg zerbombten Laurentiuskirche in Wehrstedt. Das schier Unmögliche gelang durch die Spendenbereitschaft regional ansässiger Firmen und das kostenlose Zurverfügungstellen von Baumaterial und Personal. Unzählige Helfer waren damals vor Ort, um den Wiederaufbau innerhalb von 60 Stunden zu bewerkstelligen, denn diese Zeitspanne war die Bedingung des Fernsehteams. Und es gelang! Über diese einmalige Leistung freute sich nicht nur der damalige Pfarrer i.R. Hans-Peter Paul sondern die ganze Gemeinde. In einem Gottesdienst im August wollen wir daran erinnern.

                                                                                                                                                                                          Barbara Kosock

Besuchen Sie uns auf Facebook